Mühlfeld Immobilien OHG

 

12. Oktober 2015

Mühlfeld Immobilien: Ein Maklerunternehmen hebt sich ab!

Hier nochmal der Artikel für alle Interessierten, die die Weinheimer Nachrichten bzw. die Odenwälder Zeitung (09.10.2015) nicht erhalten:

"Seit fast sieben Jahren arbeitet das Maklerunternehmen mit reiner Verkäuferprovision. Das bedeutet, dass bei Mühlfeld Immobilien derjenige bezahlt, der auch bestellt! „Dies hat klare Vorteile für unsere Auftraggeber“, schildert Toni Mühlfeld, Geschäftsführer der Weinheimer Geschäftsstelle. „Wir haben nur zur Verkäuferseite ein Vertragsverhältnis und stehen somit nicht zwischen den gegenläufigen Absichten der Eigentümer und der Interessenten. Wir vertreten zu 100 % die Interessen der Immobilieneigentümer. Der Maximalpreis ist somit das Ziel“, so Mühlfeld weiter.

Das Unternehmen hat deswegen sein vollständiges Leistungsangebot an den Absichten seiner Auftraggeber ausgerichtet. Firmengründer Helge Mühlfeld sagt hierzu: “Unsere Verkäufer schätzen dies sehr. Mittlerweile können wir unseren Kunden zusätzlich zu unseren Standardleistungen auch Home Staging, virtuelle Immobilienrundgänge, Luftbilder und – filme, Objektfotografien durch Profifotografen und ein umfangreiches Netzwerk aus Fachleuten rund um das Thema "Immobilie" anbieten. Unsere Kunden sollten etwas für ihr Geld bekommen und vor allem sehen, dass sich ein Immobilienexperte an der Seite bezahlt macht.“

Die beiden studierten Immobilienökonomen gehen davon aus, dass sich diese Art der Zusammenarbeit durchsetzt. So erleichtert sie auch die Anwendung eines Bieterverfahrens. Bei Immobilien mit sehr hoher Nachfrage kann auf diese Weise eine Auswahl durch das Höchstgebot getroffen werden. Bei Mühlfeld Immobilien ist man zufrieden, dass man schon vor Jahren diesen Weg eingeschlagen hat. „Die einseitige Interessenvertretung passt zu unserer Vorstellung einer kunden-orientierten und professionellen Immobilienberatung“, sind sich die beiden Unternehmer einig.


Zurück zur Übersicht