Mühlfeld Immobilien OHG

 

19. Oktober 2017

Are you ready? Wie man sich auf einen Besichtigungstermin vorbereitet!

"Das Haus steht ja direkt an einer Hauptstraße?! Eigentlich suchen wir ja eine Immobilie in ruhiger Lage!" Wie diese beispielhafte Aussage eines Interessenten zeigt, sind nicht alle Suchenden immer optimal auf Besichtigungstermine vorbereitet. Dabei stellen viele Immobilienvermittler den Interessierten schon im Voraus umfassende Informationen zum Angebot zur Verfügung.

Warum auf diese nicht immer zurückgegriffen wird, ist durchaus etwas rätselhaft. Denn eine gute Terminvorbereitung bedeutet für alle Beteiligten klare Vorteile. So hilft die genaue Betrachtung der Objektinformationen dabei, dass eine Vorauswahl getroffen werden kann. Welche Häuser schaue ich mir an und welche nicht? Eine klare Zeitersparnis ist die Folge. Weiter führt eine detaillierte Vorarbeit dazu, dass eine schnellere Entscheidung nach der Besichtigung getroffen werden kann. Gerade auf "umkämpften" Immobilienmärkten kann dies entscheidend sein.

Doch wie bereiten Sie sich bestmöglich auf Ihre Besichtigungstermine vor? Wir von Mühlfeld Immobilien sagen es Ihnen genau:

1. Suchkriterien: Legen Sie im Vorfeld genau Ihren Suchwunsch fest. In welcher Lage sich das Haus befinden soll, Zimmeranzahl, Wohnfläche, Grundstücksgröße etc. sind wichtige Parameter, die Sie für sich im Voraus beantworten sollten und die das "Gerüst" Ihrer Suche darstellen.

2. Budget: Bevor Sie auf die Suche gehen, müssen Sie wissen, was Sie ausgeben können. Denken Sie dabei auch an die Nebenkosten des Erwerbs und an mögliche Instandsetzungs- oder Modernisierungskosten. Ein Termin mit Ihrem Bankberater ist in diesem Zusammenhang sinnvoll.

3. Auswertung der Objektinformationen: Mühlfeld Immobilien stellt den Interessenten ein umfangreiches Objektexposé mit Anschrift und einen virtuellen Innenrundgang zur Verfügung. Nutzen Sie diese Informationen! Was spricht beispielsweise dagegen, sich vorab die Lage genauer anzuschauen? Vieles können Sie an einem Haus verändern, die Lage wird aber stets die gleiche bleiben. Es ist also sinnvoll, für diesen Punkt Zeit zu investieren.

4. Besichtigung: Bereiten Sie für diese alle Fragen vor, die Ihnen bei der Betrachtung der Objektinformationen aufgekommen sind. Es ist die Aufgabe des Maklers, Ihnen diese Fragen zu beantworten. Eine bessere Gelegenheit erhalten Sie nicht. Es kann auch sinnvoll sein, gleich zum ersten Termin einen eigenen Berater mitzubringen, der für Sie das Angebot genauer unter die Lupe nimmt. Je mehr Informationen Sie sammeln, desto besser können Sie sich später entscheiden.

5. Nachbereitung des Termins: Schließen Sie den Eigentümer oder den Vermittler in Ihre Überlegungen mit ein. Halten Sie diese auf dem Laufenden. Teilen Sie mit, falls Sie noch Zeit für die Entscheidung benötigen. Nur so werden Sie ernsthaft bei der Verkaufsentscheidung berücksichtigt.

Und jetzt die Frage: Are you ready? Oder müssen Sie an Ihrer Terminvorbereitung arbeiten? Wie dem auch sein, wir helfen Ihnen gerne mit weiteren Tipps und vielleicht haben wir ja schon bald eine passende Immobilie für Sie im Angebot.

Toni (t.muehlfeld@muehlfeld-immobilien.de) und Helge Mühlfeld (h.muehlfeld@muehlfeld-immobilien.de)


Zurück zur Übersicht