Blogarchiv

Hier haben wir Ihnen alle bisherigen Blogartikel zusammengestellt. Diese sind nach verschiedenen Beitragskategorien sortiert.

Firmenentwicklung u. Presse

26.01.2022
Strom an: Mühlfeld Immobilien steigt um!
Auch wir sind dabei, unsere Firmenfahrzeuge auf Batterieantrieb umzustellen. So ist zum Beispiel die Geschäftsstelle in Grasellenbach seit wenigen Wochen mit einem Elektro-Corsa unterwegs. Dieser wird mit 100 Prozent Ökostrom angetrieben. In den kommenden Jahren soll hier sogar eine neue Auf-Dach-Photovoltaikanlage dafür sorgen, dass der Antriebsstrom komplett klimaneutral erzeugt und das öffentliche Stromnetz entsprechend entlastet wird. Für uns ist diese Entscheidung nur logisch, denn die Vorteile von elektrischen Fortbewegungsmitteln liegen klar auf der Hand. So sind die Gesamtkosten der Mobilität im Vergleich zu herkömmlichen Fahrzeugen geringer. Dies hängt natürlich mit umfangreichen staatlichen Förderungen zusammen und gilt vor allem dann, wenn der Strom selbst produziert wird. Zudem ist auch die Wartung aufgrund der geringeren Komplexität der Motoren günstiger. Hinzu kommt, dass Elektrofahrzeuge keine übelriechenden und klimaschädlichen Abgase ausstoßen und der Verkehrslärm deutlich abnimmt. Natürlich sind uns auch die Nachteile bekannt. Denn keine Technologie ist nur gut. Wir sind aber davon überzeugt, dass mit der Weiterentwicklung dieser Antriebsform die Nachteile mehr und mehr abgebaut werden. Und so werden Elektrofahrzeuge in ein paar Jahren wohl größere Reichweiten haben, die Ladeinfrastruktur und die Ladezeit werden verbessert sein und die Batterieherstellung wird umwelt- und sozialverträglicher erfolgen. Wir können gespannt sein und starten bis dahin ganz leise durch.
weiterlesen ...

Leistungen u. Besonderheiten

15.01.2022
Immobilienverkauf im Winter: Starten oder warten?

Zugegeben, solch winterliche Verhältnisse wie auf dem Bild haben wir mittlerweile in unserer Region nur noch ganz selten. Die Winter hier sind eher grau, nasskalt und ungemütlich. Oft fragen unsere Auftraggeber daher, ob der Verkauf von Immobilien im Winter nicht nachteilig sei und man deswegen den Vermarktungsstart eher auf das Frühjahr verschieben solle. Denn wer habe bei solchen Bedingungen schon die Muse, sich um die Suche zu kümmern. Und sowieso würden Objektbilder zu dieser Zeit wenig hermachen.

Über die lange Zeit am Markt konnten wir feststellen, dass diese Befürchtungen nicht berechtigt sind und der Winter sogar eine sehr gute Vermittlungszeit sein kann. Dies hat verschiedene Gründe:

Zum einen sind zu dieser Jahreszeit überwiegend Kunden auf der Suche, die wirklich ernsthaft und zielstrebig etwas finden möchten. Man hat es also mit abschlussorientierten und gut vorbereiteten Suchenden zu tun. Zum anderen gibt es auch im Hochwinter Tage, an denen tolles Wetter für die Objektaufnahme herrscht. Vor allem die Lichtverhältnisse können sogar besser als im Sommer sein. So kann also auch zu dieser Zeit das Angebot vortrefflich präsentiert werden. In diesem Zusammenhang sollte eben darauf geachtet werden, dass die Objektbilder nicht kurz nach einem Wintereinbruch erstellt werden. Dies schreckt die Kunden in der Regel eher ab. Je nach Vermittlungsdauer sollte man zudem auf die Aktualität der Bilder achten. Bilder mit kahlen Bäumen zeigen dem Interessenten im Frühjahr, dass das Angebot schon eine Weile am Markt präsentiert wird. Dieser Eindruck sollte nicht entstehen. Zusätzlich bringen die Suchenden mehr Zeit mit. Klammert man die Weihnachtszeit aus, haben die meisten weniger private Termine und können somit mehr Engagement in die Suche bzw. die anschließende Entscheidung stecken. Schließlich kann das Verkaufsobjekt durch die regelmäßigen Ortstermine fortlaufend kontrolliert werden. Dies ist vor allem bei leerstehenden Häusern von Vorteil. Denn so wird vermieden, dass mögliche Schäden (z.B. durch Frost) unentdeckt bleiben.

Zusammengefasst kann also festgehalten werden: Wer überlegt, seine Immobilie zu verkaufen, der kann dies auch im Winter bedenkenfrei angehen. Sprechen Sie uns dafür gerne an. Mit unseren erprobten Vertriebsstrategien können wir Ihnen auch jetzt den Maximalpreis beim Verkauf Ihrer Immobilie garantieren.

weiterlesen ...

Firmenentwicklung u. Presse

03.01.2022
Mühlfeld Immobilien: Wie gelingt der Generationensprung?

Warum verläuft manche Zusammenarbeit harmonisch mit Erfolg und warum enden andere Versuche im Gegenteil? Diese Frage, etwas entfernt von immobilienwirtschaftlichen Themen, beschäftigt uns bei Mühlfeld Immobilien fortlaufend. Die Antwort entscheidet darüber, ob Vorhaben gelingen oder nicht.

Seit 2014 arbeiten hier nun zwei Generationen zusammen. Zuvor war Helge Jahrzehnte alleine auf sich gestellt und konnte somit auch alles selbständig entscheiden. Mit Toni kam die nächste Generation und damit neue Ansichten und Ideen in das Unternehmen. Grundsätzlich bringt solch eine Situation ein hohes Konfliktpotential mit sich. Immerhin gibt der eine ein Stück weit etwas aus der Hand, was er eigenständig aufgebaut hat und der andere muss, trotz der beabsichtigten Unternehmensentwicklung, das Bisherige würdigen und einbeziehen. Man könnte es als Prozess des Loslassens und behutsamen Annehmens beschreiben. Dabei ist es ist nicht so, dass dies bei uns immer reibungslos verlief. Nein, auch heute kommt es noch zu heftigen Debatten. Entscheidend aber, dass es dennoch gelingt, erfolgreich zu sein, ist die Verständigung auf ein leitendes Motiv: Selbstbeherrschtheit im Austeilen, Gelassenheit im Ertragen und die Verständigung auf das Gemeinsame.

Was für uns im Kleinen von wichtiger Bedeutung ist, wünschen wir uns manchmal auch übertragen auf größere Maßstäbe: für Ehepaare, Familien oder ganze Gesellschaften. Dabei geht es wirklich nicht darum, Recht zu haben, sondern viel wichtiger um das Vorankommen im Allgemeinen.

weiterlesen ...

Firmenentwicklung u. Presse

02.11.2021
Ein kleines Wunder: Nachwuchs bei Mühlfeld Immobilien!

Derzeit steht bei Mühlfelds etwas Kleines ganz groß im Mittelpunkt. Vor wenigen Wochen ist unsere Tochter Martha auf die Welt gekommen. Uns geht es allen sehr gut und wir genießen die erste Zeit des Kennenlernens intensiv. Auch die große Schwester Tilda ist ganz fasziniert. Sie sehen, bei uns ist Frauenpower angesagt und mit einem Augenzwinkern könnte man sagen, dass wir später über eine Frauenquote nicht nachdenken müssen. Die dritte Generation bei Mühlfeld Immobilien steht also in den Startlöchern.

Wir sagen schon einmal vielen Dank für die zahlreichen Glückwünsche und bauen auf Ihr Verständnis, wenn es wegen kurzer Nächte vorübergehend mal ein klein wenig länger dauert.

weiterlesen ...

Sonstige Themen

07.09.2021
Körper und Geist: Mühlfeld Immobilien in den Bergen!

Dass die Berge zu einer unserer Leidenschaften gehören, zeigt sich sehr klar auf unserer Website. Hier finden wir einen tollen Ausgleich zu unserem beruflichen Alltag und schöpfen viel Energie für bevorstehende Projekte. Dieses Mal ging es nach Oberstdorf und über den Hindelanger Klettersteig. Aufgrund des durchwachsenen Sommers mussten wir unseren Trip leider immer wieder verschieben und waren deswegen sehr froh, dass wir jetzt ein perfektes Wetterfenster erwischt haben. Man sieht eben, es braucht Geduld und einen „Riecher“ für den richtigen Moment. Nicht anders ist dies oft in unserem Job.

Der Klettersteig selbst bewegt sich über einen langen Grat mit viel Auf und Ab. Eine gute Ausdauer ist erforderlich, die aber mit grandiosen Ausblicken belohnt wird. Nun sind wir wieder gesund zurück, haben uns gut erholt und sind voller neuer Ideen für Mühlfeld Immobilien.

weiterlesen ...

Leistungen u. Besonderheiten

16.07.2021
Der Blick hinter die Kulissen: Schutz der Privatsphäre!

Sicherlich, der Blick hinter die Kulissen kann sehr interessant sein. Gemeint ist der Einblick in Häuser oder Wohnungen. Denn so unterschiedlich wie die einzelnen Menschen selbst, sind auch die Einrichtungsstile und Lebensweisen der Haushalte. Gerade beim Immobilienverkauf wird diese Neugierde schon in den Portalen auf eine recht umfangreiche Weise gestillt. Mit Innenbildern im Weitwinkelformat oder virtuellen Rundgängen können sich Suchende einen umfangreichen Eindruck vom Inneren verschaffen. Dies ist grundsätzlich auch nicht falsch, da wahrhafte Interessenten ja auf Basis dessen eine Besichtigungsentscheidung treffen. Bei zu wenigen Bildeindrücken ist diese schwierig. Da die Vermarktung im Internet aber nur wenige Grenzen kennt und somit auch zahlreiche Zuschauer ohne ernsthaftes Interesse in das Persönlichste der Eigentümer eindringen können, haben wir uns schon lange für eine zusätzliche Kontrollstufe entschieden.

Im Internet veröffentlichen wir demnach nur Außenbilder. Gerade bei noch bewohnten Immobilien schätzen dies unsere Kunden sehr. Erst mit der offiziellen Objektanfrage, bei der die Interessenten ihren vollständigen Namen, ihre Anschrift, ihre Mailadresse und eine Kontakttelefonnummer angeben müssen, erhalten diese den Zugriff auf den entsprechenden virtuellen Innenrundgang.

Für uns hat sich diese Vorgehensweise bewährt, da wir auf diese Weise die Interessenten umfangreich informieren und gleichzeitig die Privatsphäre unserer Auftraggeber schützen können.

weiterlesen ...

Ihr Kontakt zu uns

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf und lernen Sie uns in einem persönlichen Termin kennen.
Wir nehmen uns gerne Zeit für Sie.